Der  Geheimgang

 

Tina wohnt am Meer  auf einem Hügel mit ihrem Vater Dr. Laser.  Er arbeitet bei einem Bootsverkauf. In den Sommerferien  kommt immer ihr kleiner Bruder,  der ist nämlich sonst in einem Internat. Er heißt Tom. Das Dach der Lasers ist kaputt und ein Mann namens Falko Ruststock repariert das Loch im Dach. Als Tom gerade das Haus betritt, hört er einen Riesenkrach vom Dach (Tinas Vater war bei der Arbeit) . Tom ging  hoch und sah Tina mit Falko Ruststocck wie sie sich gerade stritten. Tina war froh, dass Tom da war. „Verschwinden Sie!“, rief Tom und Herr Ruststock verschwand.

„Danke“, sagte Tina. „Ich muss mit dir reden“, sprach Tina, „komm mit.“ Sie gingen zu ihrem Zimmer. Tina holte eine Lederschachtel aus dem Schrank. „Die ist aber schön“, stotterte Tom voller Bewunderung. Sie machten die Schachtel auf und darin war eine Schatzkarte.

„Boor!“, schrie Tom. Die Schatzkarte führte von der Speisekammer zu einem Schatz. Tom und Tina holten  ihre Taschenlampen und ein Seil hervor und wollten anfangen zu suchen. In der Speisekammer war ein Korb mit Äpfeln, den die beiden gleich zur Seite schoben. Dahinter war ein großes Loch, wodurch die beiden schlüpften. Auf einmal hörten sie eine Stimme, die sagte:

„Schatz, wo bist Du?“

„Das ist Falko Ruststock.“ Die beiden liefen den Gang entlang und sahen Falko Ruststock. Sie sprangen auf ihn und versuchten ihn zu fesseln mit ihrem Seil. Es gelang ihnen und Tina und Tom versuchten, den Schatz zu finden. „Da!“ „Ja“. Tina und Tom hörten auf einmal ein tiefes Kichern und Falko Ruststock nahm die beiden und schmiss sie auf den Boden und fesselte sie. „Danke!“, rief Falko Ruststock Tom und Tina hinterher. „Er muss ein Messer bei sich gehabt haben“, stöhnte Tina. „He, was machst du da, Tom?“, fragte Tina ihren Bruder. „ Ich versuche uns mit dem Messer hier frei zu kriegen!“ Plötzlich standen beide wieder auf den Füßen. Tina rief so schnell wie möglich mit ihrem Handy die Polizei. Auf einmal fiel eine Kiste von oben herunter. Sie öffneten sie und sahen einen riesigen Brocken Gold. „Wir haben den Schatz!“, rief Tom. Schnell liefen beide den Gang zur Speisekammer hinauf und hörten ein: „Tatütata“. „Das ist die Polizei.“ „Ja“. Der Gangster war gefasst und die Kiste, die der Dieb besaß, die war leer!

 

Ende

 Isabella Beck, Klasse 4a