Arbeitsgemeinschaft - Survival

Hr. Altmansperger


Eine Bootsfahrt auf dem Herthasee

Nikolas Adolph - 4b / 2007/08

Am 8.4.2008 hat die Survival - AG eine Bootstour auf dem Herthasee und auf dem Königssee unternommen.

An der AG nehmen zehn Kinder aus den 4. Klassen unserer Schule teil. Wir unternehmen einmal in der Woche etwas Gemeinsames und dabei laufen wir stets barfuss (wenn es nicht zu kalt ist). Zum Beispiel machen wir ein Lagerfeuer und kochen darüber eine Suppe, backen Stockbrot, oder wir wandern (barfuss) in den Grunewald.

Unser Schulleiter (ehemaliger), Herr Grimm, hat unseren Survival - Lehrer Dieter Altmannsperger gefragt, ob er an diesem Tag mit ins Boot steigen darf.  Schließlich hat er uns begleitet.
Während wir die Schlauchboote seetüchtig machten, hat ein Mädchen aus unserer Gruppe eine alte Münze gefunden.
Mit einer Schubkarre haben wir zwei Schlauchboote zum Herthasee transportiert. Wir Kinder mussten die Paddel und Pumpen tragen. Am Ufer haben wir die Schlauchboote aufgebaut.
Wir haben die Boote ins Wasser gelassen und sind losgepaddelt.

Es gab Boot 1: Lasse, Louis, Valentin, Herr Grimm und ich….

….und Boot 2: Lina, Alisa, Johanna, Niklas
und unser
Survival - Lehrer Dieter.

Bei der ersten Bootsfahrt hat Dieter uns erklärt, wie wir die Paddel benutzen müssen, damit das Boot vorwärts kommt.

Auf unserer Tour durch den Herthasee haben wir ein Schwanennest am Ufer entdeckt…
…und auf dem Weg zum Königssee hat ein schwimmender Schwan unseren Weg gekreuzt.
Kurz vor unserer Rast haben wir noch ein kleines Wettpaddeln veranstaltet. Dabei mussten wir alle gleichzeitig paddeln um die Geschwindigkeit zu erhöhen. Der letzte Mann im Boot steuert das Boot mit seinem Paddel.

Am Ziel, eine Uferstelle am Königsee, haben wir angelegt und von dem Proviant gegessen, den wir mitgebracht hatten. Nach dem kleinen Picknick sind wir zurückgepaddelt. Wir mussten die Schlauchboote wieder abbauen und zur Schule zurückbringen. Dieter hat unsere Schwimmwesten eingesammelt und wir haben noch abgesprochen, was wir das nächste Mal unternehmen werden.

Diese Bootsfahrt war eine tolle Idee. Wir hatten fröhliche Stimmung. Ich nehme gern an der Survival – AG teil, weil wir interessante Unternehmungen machen, die uns allen Spaß bereiten.